Hauptseite

                       

• Kindergeburtstage im Kletterpark feiern - Tipps für die Eltern

 
 
 
 
 

Unterstütze uns mit einem Link und zeige anderen, dass Dir die Seite gefällt:

 

 

 

 

Bild: Ein gesicherter, junger Kletterer hoch oben im Waldseilgarten
 

Ein Ausflug in den Kletterpark ist ein unvergessliches Erlebnis an einem Kindergeburtstag. Die Kleinen können sich hier richtig austoben und neue Erfahrungen sammeln.

Tipps zur Planung eines Kindergeburtstages im Kletterpark

Die meisten Kletterparks bieten die Möglichkeit an, dort einen Kindergeburtstag zu feiern. Was genau hierfür benötigt wird und was die Eltern und Kinder dort erwartet, wird im nachfolgenden Textabschnitt erklärt…

Vorbereitung im Vorfeld

Wichtig ist eine Anmeldung im Vorfeld. Oft besteht auch die Möglichkeit diese Online zu buchen. Empfehlenswert ist auch ein Besuch des Kletterparks im Vorfeld. So kann man sich genau informieren und beraten lassen, wie der Kletterparcours aufgebaut und wie anspruchsvoll er ist. Oftmals besteht auch die Möglichkeit ein Gruppenangebot zu buchen. Das kann unter Umständen sogar günstiger als Einzelbuchungen sein.

Zu beachten ist auch das Mindestalter, welches die meisten Kletterparks vorgeben. Dies liegt oft bei 7 oder 8 Jahren. Einige Kletterparks haben kein Mindestalter, sondern ein Mindestmaß an Körpergröße, welches meist bei etwa 1,20 m liegt. Auch hier sollten sich Eltern vorher gut informieren.

Was erwartet Eltern und Kinder im Kletterpark

Jeder Kletterpark bietet unterschiedliche Parcours in verschiedenen Schwierigkeitsgraden an. Somit gibt es auch für alle Altersstufen etwas Passendes. Selbstverständlich erfolgt vor dem Klettern eine genaue Einweisung durch das fachkundige Personal. Auf Grund der unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen besteht zudem die Möglichkeit für die Kinder sich langsam zu steigern.

Oft muss auch die erste Angst überwunden werden. Für die Kinder bringt das jedoch einige Vorteile - sie können auf diese Art ihr Selbstwertgefühl steigern, lernen Teamfähigkeit und entwickeln ein Gefühl für die richtige Balance und Koordination.

=> Siehe auch Erlebnispädagogik im Kletterpark.

Was der Preis bietet und welche Leistungen/Ausrüstung enthalten ist

Das Geburtstagskind selbst muss meist keinen Eintritt bezahlen. Der normale Eintrittspreis liegt je nach Kletterpark oft zwischen 10 und 20 Euro. Auf Wunsch gibt es noch spezielle Extras, wie einen Geburtstagstisch oder Essen. Dies kostet aber in der Regel extra Geld und wer sparen will sorgt hier lieber selbst für Verpflegung.

Auch können z.B. besondere Programme je nach Kletterpark gegen einen Aufpreis dazu gebucht werden. So wird den Kindern beispielsweise bei einer spannenden "Schatzsuche" oder einer "Schnitzeljagd" Abwechslung geboten. Zum Schluss bekommen die Kinder noch eine Urkunde, worin ihre Kletterkünste festgehalten werden. Damit wird der Kindergeburtstag dann endgültig zum unvergesslichen Erlebnis für die Kleinen.

Weiterhin sind im Preis oft noch ein kleines Geschenk für das Geburtstagskind, sowie eine genaue Einweisung und die Sicherheitsausrüstung enthalten.

Der Mitarbeiter des Kletterwaldes hilft bei richtigem Anlegen der Ausrüstung und stellt zudem einen Helm zur Verfügung. Alles, was zum Klettern benötigt wird, ist somit im Preis inbegriffen. Extras müssen dazu gebucht werden und kosten auch extra. Zudem kann das Angebot an Sonderleistungen je nach Kletterpark variieren.

=> Hier finden Sie weitere Infos zum Thema Ausrüstung im Kletterpark.

Was es zu beachten gibt / Tipps für die Eltern

- Alle Kinder, die ohne Eltern zum Klettern kommen, benötigen vor Ort eine unterschriebene schriftliche Einverständniserklärung der Eltern.

- Ein kleiner Tipp für die Eltern: Es ist immer empfehlenswert ein paar Erwachsene „Aufpasser-Kollegen“ mitzunehmen. Dadurch wird der Ausflug auch für die Eltern entspannt und nicht so schnell langweilig.

- Meist dürfen pro Erwachsenem auch nur zwei Kinder mit klettern. Deshalb ist es immer sinnvoll mehrere Erwachsene dabei zu haben. Zudem steht das Personal im Kletterpark gern bei Fragen zur Verfügung. Im Zweifelsfall also immer ansprechen und nachfragen.

- Überlegenswert ist eventuell auch die Buchung eines entsprechenden Coachs, der direkt vom Kletterpark zur Verfügung gestellt wird. Damit wird der Tag noch sicherer und entspannter.

Tipps:

=> Hier finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten rund um das Klettern in Kletterparks.

=> Hier finden Sie Infos zu den Regelungen für Kinder und Jugendliche in Kletterparks.

Wo können Kletterpark-Kindergeburtstage gebucht werden?

Der einfachste Weg ist es, sich einen Kletterpark-Anbieter aus unserem Kletterpark-Verzeichnis in Ihrer Nähe auszusuchen. Über die aufgelisteten Kontaktinformationen kann man anschließend mit dem Kletterparkbetreiber (z.B. per E-Mail o. Telefon) in Verbindung treten und den Kindergeburtstag planen.

Wer möchte, kann einen Kindergeburtstag über den bekannten Erlebnisgeschenke-Anbieter "mydays" buchen und planen. Das mydays-Angebot beinhaltet zahlreiche tolle Kletterpark-Angebote für Einzelpersonen und auch für Gruppen. Nachfolgend finden Sie einige gute und günstige Kletterpark-Beispielangebote:

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kleinen viel Spaß beim Klettern! ;)

 

 


 

 

 

Info:  Erfahren weitere nützliche Informationen über die nachfolgenden Links ...

Unterschiede zwischen Kletterparks Betriebsausflug in den Kletterpark Entstehungsgeschichte
Kletterpark Gutschein verschenken Sicherheit im Kletterpark Ausrüstung im Kletterpark
Sportklettern / Bouldern Sportklettern/Bouldern Ausrüstung Erlebnispädagogik im Kletterpark
Erklärung von IAPA und ERCA Kletterpark-Videos Slacklining
Kletterausrüstung online kaufen Kletterhallen und Boulderhallen